Ungewollt Kinderlos

Ein spiritueller Ansatz zum Kinderwunsch

Der Kinderwunsch

Ist der Kinderwunsch erst einmal präsent, wünschen sich die Paare nichts sehnlicher, als dass endlich die Schwangerschaft eintritt. Alles dreht sich nur noch um dieses eine Thema: Wenn die Schwangerschaft nach ein paar Monaten immer noch nicht eingetreten ist, kommt so langsam eine Unruhe auf. Das Hamsterrad der Mangel-Gefühle fängt an. Andere schwangere Frauen werden gar nicht mehr ertragen, Eltern mit Kindern geht man aus dem Weg. Der Schmerz ist einfach zu groß über den unerfüllten Kinderwunsch.

Was ich für euch tun kann

Um euch eine andere Möglichkeit der Sichtweise zu geben, habe ich für euch ein paar Lösungsansätze aus über 20 Jahren spiritueller Bewusstseins-Arbeit zum Kinderwunsch zusammengetragen. Ich möchte euch, liebe Paare, anregen, euch diese Zeilen wirklich durchzulesen und wirklich zu verstehen.
Kinder und Schwangerschaften übten schon immer eine Faszination in mir aus. In einer Projektarbeit in der Schule habe ich etwas zu Abtreibungen geschrieben, da eine 17-jährige Freundin eine Abtreibung gemacht hat und ich dadurch verarbeiten konnte. Als ich ca. 23 Jahre alt war, konnte ich durch ein Gespräch mit einer Freundin nach einer Fehlgeburt wieder Hoffnung geben, dass sie wieder schwanger werden wird, da ich das körperlich spüren konnte. In meiner Praxisarbeit konnte ich vielen Eltern helfen, ihr Baby in den Armen zu halten. 

Dieses zu schreiben, war ein Ruf meiner spirituellen Begleiter. Vor zwei Monaten bekam ich in der Nacht ganz klare Hinweise, dass ich dieses hier schreiben solle und dass es wichtig ist, mit meinen Erfahrungen auch anderen Paaren neue Möglichkeiten zu geben. 

Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass ich über fünf Jahre lang nicht schwanger geworden bin. Jede Regelblutung hat mich traurig gemacht. Bei mir selbst drehte es sich ständig nur darum, dass ich unbedingt schwanger werden wollte. Ich war zu dem Zeitpunkt noch sehr jung, mein damaliger Mann hat das Thema gar nicht so ernst genommen, wie ich es halt tat. Ich habe mich alleine damit gefühlt, habe mit niemandem darüber gesprochen, weil ich mich einfach nicht traute.
In der heutigen Zeit gibt es das Internet. Und viele Möglichkeiten, sich zu vernetzten. Das alleine tut schon gut, weil mittlerweile jedes 10. Paar Kinderlos ist und die Paare sich somit nicht alleine fühlen. 

1. Die richtige Einstellung zum Eisprung

Ich bin letztendlich jahrelang nicht schwanger geworden, weil ich zum Eisprung immer Schmerzen hatte. Das wusste ich damals nur nicht, dass es der Eisprung war. Im Schmerz und dann mit Geschlechtsverkehr ist es sehr unangenehm.
Als ich mit 26 Jahren das erste Mal über meiner Hand pendelte, ob ich Kinder bekommen werde, schlug das Pendel positiv aus. Und genau das hat mich selbst beruhigt und mich aus meinem Gedankenkarussell (ich nenne es immer Loop) geholt. Ich wurde zuversichtlich.
Ich habe dann auf Anraten meines Frauenarztes die Temperaturmethode angefangen, damit ich herausfinde, wann überhaupt mein Einsprung ist. Und wir hatten am Tag des folgenden Eisprunges Geschlechtsverkehr. Schon am nächsten Morgen ging meine Temperatur nicht mehr runter, und ich wusste, dass ich in dieser Nacht schwanger geworden bin, da ich am nächsten Morgen es schon körperlich in den Brüsten spürte.
Es gibt mittlerweile Zyklus-Thermometer und Apps, damit du deinen Eisprung erst mal herausfinden kannst, um ein Bewusstsein für deinen Körper zu entwickeln. Du kannst auch nur die Tage vor dem Eisprung schwanger werden, nicht in den Tagen nach dem Eisprung. Die Samenzellen deines Partners können fünf Tage lang in deinem Gebärmutterhals überleben. Und reift dann eine Eizelle heran, kann das der erhoffte Match bedeuten. Daher lerne deine Körpersignale, so wie auch deinen Zervixschleim kennen, damit du auch nach einer Schwangerschaft verhüten kannst und frei von der Pille leben kannst. 

2. Hast du eine innere Leere

Speziell an die Frau: Fühlst du eine innere Leere, die du mit einem Kind füllen möchtest? Das ist schon im Vorfeld wie ein emotionaler Missbrauch an deinem zukünftigen Kind. Du würdest dich von deinem Kind emotional abhängig machen. Da sind leider Probleme schon vorprogrammiert, da dein Kind sich so nicht gesehen fühlen kann. Besonders Mütter neigen dazu, ihrem Kind alles zu erlauben, weil sie das unbewusste Gefühl in sich tragen, dem Kind etwas schuldig zu sein. Es können sich dadurch Verhaltensauffälligkeiten entwickeln, die euch dann den letzten Nerv rauben würden. Kinder brauchen sich liebende und präsente Eltern, damit sie in einem liebendem Umfeld voller Potenziale aufwachsen können. So können sie sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln, um dann auch ihren Weg in eine gute Zukunft gehen zu können. 

3. Ist euer Energiesystem stabil?

Wir können uns als Mensch nicht nur auf unseren Körper reduzieren. Jeden Menschen umgibt ein undurchsichtiges Energiefeld, unsere Aura. Damit verbunden sind unsere Chakren, die die Energie aus dem Kosmos in unseren Körper schleust. Ist alles im Einklang, sind wir ausgeglichen. Wir fühlen uns energiegeladen, sind fit, fröhlich und voller Lebensfreude. Müdigkeit und Gereiztheit sind zwei simple Punkte, an dem man selbst erkennen kann, ob alles im Lot ist.
Zu einer Befruchtung gehört auch ein gutes Energiefeld, weil das die Aura von Anfang an für das Kind positiv prägt. Das Kind ist dann von Anfang an widerstandsfähiger und es fühlt sich ausgeglichener, weil die Eltern die Augen vor dem Spirituellen nicht mehr verschließen. Ich könnte hier noch ewig über das Energiesystem schreiben, aber das muss man selbst erlebt haben, damit man sich ein wirkliches Bild davon machen kann.

In meiner Praxisarbeit hatte ich 2017 Eltern eines fünfjährigen Mädchens. Die Mutter hatte eine Fehlgeburt und das Paar wollte eigentlich keine weiteren Kinder haben. Ich erzählte ihnen, dass da noch ein Sohn wartet geboren zu werden und dass sie sich das ja noch mal überlegen können. Das Paar entschied sich für einen weiteren Versuch. Die Mutter war dann wieder schwanger. Als die Eltern in meinem Zimmer saßen und das Mädchen mit Spielsachen spielte, sagte sie plötzlich „Mein Geschwisterchen wird geboren werden, wenn du Geburtstag hast, liebe Mama“. Der errechnete Geburtstermin war einige Tage vor dem Geburtstag der Mutter. Dieses Mädchen hatte ein inneres Wissen, sie war und ist immer noch, vollständig nach oben angeschlossen. Nun haben diese Eltern zwei wunderbare und spirituelle Kinder, die sehr glücklich miteinander sind. Das hört sich ein bisschen wie im Märchen an ;). Es ist aber real, weil diese Kinder sich, unter anderem, liebende und bewusste Eltern haben und keine Scheu haben, sich auch unangenehmen Themen zu stellen. 

4. Die Liebe

Das wichtigste für euch als Paar ist, dass ihr euch beide liebt und dem Partner:In auch diese Wertschätzung und Anerkennung zeigt. Eure Liebe ist wertvoll, die auch gepflegt werden sollte. Das ist nicht selbstverständlich.
Verabredet euch in Liebe zu einem schönen Date in der fruchtbaren Phase. Macht es euch schön und geht nicht nur mal schnell ins Bett, damit ein neuer Versuch gestartet wird. Verabredet euch zu einem romantischen Dinner, geht ins Kino, guckt euch einen schönen Liebesfilm an. Macht das, was euch gefällt. Wenn ihr dazu keine Lust habt, wie würde es dann in ein paar Jahren bei euch im Liebesleben aussehen? Eine intakte Liebesbeziehung ist das schönste, was ein Paar durch viele gemeinsame Jahre tragen, heilen und begleiten kann. 

Und für dich von Frau zu Frau: Du bist nicht nur wertvoll, wenn du ein Kind geboren hast. Du bist als Frau wertvoll aus deinem Selbst heraus. Wenn du das für dich erkennst und annehmen kannst, wirst du auf deinen Partner eine ganz andere Ausstrahlung haben. Dann könnt ihr Liebe praktizieren, und nicht nur Sex miteinander haben. Und dort setzt die natürliche Zeugungsfähigkeit und Empfängnis an. 

5. Kein Sex nur nach Terminkalender

Viele Paare sind so sehr darauf fixiert, ein Baby zu bekommen, dass sie ihre Liebe gar nicht mehr leben können. Die Sexualität beschränkt sich nur noch auf den Eisprung und den damit verbundenen Terminkalender. Falls es schon zu Befruchtungen über Kinderwunschkliniken gekommen ist, sind die Gedanken und Handlungen fast nur noch auf eine Schwangerschaft ausgerichtet. Das normale Leben kann so nicht existieren, da diese Fixation um die Schwangerschaft das ganze Leben bestimmt. 
Das ist zu 100 % unerotisch. Dass dann einer der Partner irgendwann keine Lust mehr hat, ist verständlich. Und das hemmt definitiv die Fruchtbarkeit!

Ich hatte einmal ein Paar in meinem Coaching, mit denen ich mehrere Termine hatte. Es klappte bei denen nur nicht mit der erhofften Schwangerschaft. Rund ein Jahr später riefen sie mich wieder an, weil es immer noch nicht klappte. Beim Gespräch erzählten sie mir genau von diesem Problem des Terminkalenders. Ich erzählte ihnen, wie wirkliche Liebe praktiziert wird, wie sie die sexuelle Liebe wieder in ihr Leben integrieren können. Vor allem ohne Terminkalender, sondern nach ihrer Lust und Liebe zum Partner. Sie haben es beide so innig verstanden, dass die erhoffte Schwangerschaft endlich eingetreten ist. Mittlerweile sind sie glückliche Eltern. 

6. Das Bewusstsein

Meine beiden Töchter haben mich tatsächlich zur Spiritualität und zum bewusstem Leben gebracht. Ich habe angefangen, Zusammenhänge zu verstehen. Als ich 1993 das erste Mal ein Pendel benutzte, bin ich drei Wochen später schwanger geworden. Durch mein Pendel habe ich Dinge herausgefunden, die im Verborgenen waren. Meine ältere Tochter konnte ich von Neurodermitis heilen. Mich selbst von vielen körperlichen und emotionalen Problemen. Das hat mir besonders meine jüngere Tochter beigebracht, die mich regelrecht ins bewusste Leben reingedrängt hat :). Das veränderte mein Leben und meine Einstellungen. Habe ich vorher so etwas wie ein Leben im »Schlaf« gehabt, bin ich mit meinen Kindern »aufgewacht«.
Durch ein bewusstes Leben entsteht eine tiefere Verbindung zu allem. Für mich persönlich ist es so ein schönes Leben, sodass ich hoffentlich am Ende meines Lebens aus vollstem Herzen sagen kann, dass ich alles erreicht habe, was ich mir in diesem Leben vorstellen konnte. Jetzt, mit Mitte 50 bin ich noch nicht so weit, dass ich das sagen könnte. Ich bin mittlerweile Großmutter und kann nur nicht mein Leben mit meiner Enkelin genießen, da ich mit meinem Mann in Mexiko wohne und meine Familie in Deutschland lebt. Also warte ich, bis meine Enkelin größer ist, damit sie uns dann auch hier besuchen kann. 

7. Die Seelen

Die Seelen, die zu euch kommen möchten, beobachten euch vor der Befruchtung. Verhaltet euch so, dass es einladend für das Kind ist. Seid ihr ständig traurig, weil die Schwangerschaft noch nicht eingetreten ist, spürt die Seele die Traurigkeit. Erschafft euch eine Realität, in der es dem zukünftigen Kind eine Freude macht, zu euch zu kommen. Zeigt, wie ihr euch für andere Eltern freuen könnt, das öffnet euer Herz für euer eigenes Kind.
Macht ihr euch es zu eurem Eisprung herum gemütlich und schön, ladet die Seele, euer zukünftiges Kind dazu ein. Sprecht mit der Seele, dass ihr euch wünscht, dass sie kommt. Zeigt der Seele eure Liebe und euer Leben ❤️.

8. Gab es frühere Abtreibungen?

Viele Frauen und natürlich auch Männer, auch von früheren Partnerschaften, haben bereits Abtreibungen hinter sich, weil die Umstände früher einfach nicht passten. Sind diese Abtreibungen verdrängt worden, belastet das die Fruchtbarkeit im Heute. Jede Seele, die einmal im weiblichen Körper war, möchte gesehen werden und einen Platz im Familiensystem haben. Werden diese ungeborenen Seelen angenommen und in das Herz aufgenommen, verändert sich der Energiezustand rapide. In vielen Beziehungen sind diese Abtreibungen ein Tabuthema. Vertraue dich deinem geliebtem Partner:In an. Das wird schon vieles lösen, wenn das Schweigen endlich gebrochen wird. Braucht ihr dabei Hilfe, bin ich gerne für euch da und helfe gerne, damit hier Frieden geschlossen werden kann.

9. Gab es frühere Fehlgeburten?

In meiner Praxisarbeit ist mir nach Jahren aufgefallen, dass über 80 % der Frauen eine (unbemerkte) Schwangerschaft hinter sich haben. Diese nicht gesehenen Fehlgeburten lösen, wie bei den Abtreibungen, Fruchtbarkeitsstörungen aus.
Auch verstorbene Geschwister können das auslösen, weil unbewusst eine Verlustangst dadurch entstehen kann.
Ich hatte eine Klientin, die wegen des Schwangerschaftswunsches in meiner Praxis war. Dabei habe ich herausgefunden, dass die Mutter sieben Fehlgeburten gehabt haben muss. Als meine Klientin ihre Mutter danach fragte, war sie zutiefst schockiert. Die Mutter hatte nie mit jemanden darüber gesprochen und hatte tatsächlich 7 Fehlgeburten vor ihr.
Es gibt wunderbare Rituale zum Verabschieden von Ungeborenen. Gerne helfe ich hier inneren Frieden zu schließen. Falls du meinst, dass euch das nicht betrifft, habt ihr das vielleicht nur verdrängt. 
Es gibt in vielen Schwangerschaften Zwillingsanlagen. Geht einer der Zwillinge in der frühen Schwangerschaft wieder ab, bleibt beim geborenen Zwilling oftmals eine Suche nach etwas, was man sich nicht erklären kann. Wenn du hier beim Lesen in irgendeiner Art reagierst, dann lass uns darüber reden und eine Transformationsreise für dich machen. 

10. Ändert euere Einstellung und euer Umfeld

Habt ihr schon mal von dem Spruch gehört „Niehe Dörn, niehe Görn“? (Hochdeutsch: Neue Türen, neue Kinder)
Fahrt in den Urlaub als Paar und nicht als ein Paar, das sich ein Kind wünscht. Genießt euren (Kurz) Urlaub, lernt euch neu in der Sexualität kennen. Seid mutig und probiert euch aus. Habt Spaß miteinander, lacht und tanzt zusammen. Vergesst für diesen Moment, dass ihr euch ein Baby wünscht. Jetzt seid ihr erst mal wichtig! Besprecht eure Werte als Paar. Ebenso besprecht es, was würde mit euch passieren, wenn ihr keine Kinder bekommt? 

11. Seid ihr neidisch auf andere Eltern mit Babys?

Das ist ein großes Problem bei ungewollter Kinderlosigkeit. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, dass diese Eltern auch lange gebraucht haben könnten, damit der ersehnte Nachwuchs kommen konnte?
Setzt ihr euch nicht mit deren Freude und Stolz auseinander und freut ihr euch nicht ehrlich mit denen, habt ihr definitiv eine Blockade im Energiesystem. Liebe und Freude sind frei, dass können wir uns nicht erkaufen. Wir können das nur leben!
Der Neid hält euch stattdessen in eurem Loop gefangen. Und seid ihr im Loop, ist das Energiesystem im Stillstand. Und im Stillstand kann keine Befruchtung stattfinden. Versucht es, dass ihr euch für andere frisch gewordene Eltern mit freut. 

12. Gute Ernährung, Mineralstoffe und Vitamine

Eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und Obst sollten selbstverständlich sein. Auch die richtigen Vitamine, besonders Folsäure und Jod bei der Frau, und Zink für die Spermienproduktion, können supplementiert werden.  Durch Umwelttoxine ist es ratsam, dass ihr euren Körper vor der Schwangerschaft entgiftet. Das hat so einen großen Vorteil, da das Kind sonst beim Stillen die Giftstoffe der Mutter durch die Muttermilch aufnehmen würde. Stillen entgiftet, und das schadet dem Kind. Gutes Spirulina, Dulse Algen und frischer Koriander helfen dem Körper zu entgiften. 

13. Stress, Atmung und Bewegung

Der Stress kann durch ausreichend Spaziergänge, Joggen, Sport oder auch bei Gartenarbeit reduziert werden. Durch die Bewegung und die Natur wird das Stresshormon Cortisol abgebaut. Aber Achtung: Ein zu viel des guten erhöht den Cortisol-Spiegel wieder. Gutes Atmen, welches auch erlernt werden kann, baut ebenfalls das zu viel an Cortisol ab.

Die ganzen Umweltgifte sind ein großer Stressfaktor für den Körper. Kosmetikprodukte enthalten zum Teil Hormon verändernde Duftstoffe, Waschmittel und Weichspüler enthalten krebserregende Stoffe. Nahrungsmittel, die in Kunststoffdosen gelagert werde, belasten das Hormonsystem. Spritzmittel und Zusätze aus der Nahrungsmittelindustrie vergiften unsere Nahrung. Um dem möglichst auszuweichen, verwendet Bio Produkte, entgiftet regelmäßig und esst keine industriell verarbeitete Nahrung mehr. Dazu werde ich in einem anderen Beitrag noch ausführlicher schreiben

14. Der ärztliche Check

1. Eine nicht richtig funktionierende Schilddrüse kann auch ein Problem bei der Empfängnis auslösen.

Als Frau lasse einen Schilddrüsen-Check mit folgenden Blutwerten machen:

TSH
FT3 + FT4
TPO (erhöhte Werte weisen auf Hashimoto hin)
TRAK (erhöhte Werte weisen auf Morbus Basedow hin)
TAK (Autoantikörper Schilddrüse deuten auf Hashimoto hin)

Plus folgende Untersuchungen:
Sonografie und Szintigramm der Schilddrüse für Größe, Form und Gewebezustand bei Auffälligkeiten, wie z.B. Knoten, Zysten etc.

Bei SD-Erkrankungen in der Einstellphase ist eine Wertekontrolle alle 6-8 Wochen erforderlich. Vor der Blutabnahme kein L-Thyroxin an dem Morgen einnehmen, falls du bereits Schilddrüsenmedikamente bekommst

Andere wichtige Werte aus dem Vollblut:

Es ist ein großer Unterschied, ob aus dem Serum die Blutwerte untersucht werden, oder aus dem Vollblut. Im Vollblut kann gesehen werde, ob die Vitamine und Mineralstoffe auch in die Zelle kommen und nicht nur außerhalb herumkreisen. Fehlen die Nährstoffe in den Zellen, werden die Mitochondrien nicht richtig versorgt. Das ist wie ein Motor, der Benzin braucht, und dem Diesel gegeben werden. Und so kann das Auto nicht fahren und körperlich gesehen habt der Körper einfach zu wenig Power. 
Eisen, Ferritin, Magnesium, Zink, Vit C, Zink, Folsäure, B-Vitamine, VIT D3, Calcium und Kalium.

Darmgesundheit
Die Darmgesundheit kann über Stuhlproben untersucht werde, damit das Darmmilieu reguliert werden kann. Dafür gibt es gute Heilpraktiker, die das untersuchen können.

2. Ich hatte mit 23 Jahren eine Unterleibsoperation, weil ich so starke Schmerzen hatte. Meine Diagnose war Endometriose. Meine Eileiter waren verklebt, sie wurden durchgepustet. Ein Arzt sagte zu mir, es könnte möglich sein, dass ich damit keine Kinder bekommen kann. Zu der Zeit rauchte ich noch. Ich hörte tatsächlich sofort damit auf, habe auch nie wieder Verlangen danach gehabt. Ich wusste ja, wofür: Ich wollte Kinder haben :).
Heute sehe ich die Endometriose eher so, dass ich noch nicht reif für ein Kind war. Ich hatte noch meine Lektion zu lernen. Und die Endometriose ist wie eine Verhütung. Wenn alles passt, zieht sie sich zurück.
Hast du ebenfalls eine Endometriose, lass dich davon nicht irritieren und denke nicht, dass es nicht Möglich ist, damit schwanger zu werden. Du erschaffst dir deine Realität durch deine Gedanken!

15. Es ist noch nicht der richtige Zeitpunkt

Speziell an die Frau: Hast du in deinem Beruf noch eine Herausforderung, die deine ganze Aufmerksamkeit beansprucht? Dann konzentriere dich auf diese Arbeit und schließe dieses Projekt dann ab. Hast du einen stressigen Arbeitsplatz, ändere es vor der Schwangerschaft und halte es nicht aus, bis du schwanger wirst und dann endlich aus diesem ungeliebten Job austreten zu können. Das Kind soll nicht die Last tragen, dass es als Grund genommen wird, endlich den ungeliebten Job durch die Erziehungszeit verlassen zu können. So zeigst du deinem zukünftigen Kind deine innere Stärke und dass du dich für dich selbst einsetzten kannst.
Gerade in diesen stressigen Zeiten ist eine gute Vorbereitung, dass ihr als Paar zusammen entgiftet. Das löst auf vielen Ebenen festgefahrene Strukturen und Muster, die ohne das Entgiften gar nicht möglich wären. Tipps dazu findet ihr weiter unten. 

16. Kein Smartphone in den vorderen Hosentaschen tragen

Es ist nachgewiesen worden, dass die Smartphones die Spermien in ihrer Beweglichkeit herabsetzt. Besonders Wi-Fi ist da ein Problem. Ebenso versucht lieber die Freisprechfunktion oder Kopfhörer zu verwenden, da die Bluthirnschranke im Gehirn so immer in Action ist, anstatt zu regenerieren. Smartphones haben im Schlafzimmer nichts zu suchen. Auch die Router sollten nachts abgeschaltet werden. Dadurch werdet ihr einen besseren Schlaf haben und der Körper regeneriert in der Nacht.

17. Die Menstruatiostassen

So wie die Menstruationstassen das Blut aus der Regelblutung auffangen, so können diese Tassen auch dafür genutzt werden, dass die Spermien nach dem Geschlechtsverkehr im Gebärmutterhals länger verbleiben. Setzte diese Tasse also nach dem Sex ein und lasse die Spermien länger in deiner Gebärmutter ihr passendes Ei suchen 😉 

Mein Angebot für euch

Seit 2004 helfe ich ungewollt kinderlosen Paaren bei der Familienplanung. Früher in meiner Praxis, jetzt komplett online.  Lasst es uns gemeinsam herausfinden, wo euer blinder Fleck ist.
In drei Terminen a´2 Std. werde ich das oben Beschriebene prüfen und euer Bewusstseins erwecken. Als Gesamtpreis berechne ich dafür 599 €. 
Ich freue mich, wenn ich auch euch aus vollstem Herzen dabei weiterhelfen kann: Nach eurem größtem Wunsch der Schwangerschaft.

With much love from Nicole ❤️

Wichtige Anmerkung:

Es kann für Paare, die ungewollt kinderlos sind, sehr schwierig sein, mit dieser Situation umzugehen. Sie können sich enttäuscht, traurig, wütend und hilflos fühlen. Sie können auch das Gefühl haben, dass ihnen etwas Wichtiges im Leben fehlt. Manche Paare können sich auch von anderen Menschen isolieren, weil sie sich schämen oder beschämt fühlen. Es ist wichtig, dass Paare, die ungewollt kinderlos sind, professionelle Unterstützung suchen, um ihre Gefühle zu verarbeiten und ihre Optionen zu verstehen. Ich habe immer ein offenes Ohr für diese Paare.

Hier findest du einige Empfehlungen von mir.

Hier kommst du zu meiner Empfehlungsseite

Link zu meinen Empfehlungen

Entgiftung

Link zur Entgiftungsreise

Entgiftungskongress

Link zum Entgiftungskongress

Bewusstes Essen

Das bewusste Essen und wie das umsetzen kannst Das Bewusste Essen und seine Vorteile Es gibt viele Gründe, warum wir bewusst essen sollten. Einige davon

Weiterlesen »

Innere Leere

Deine Innere Leere und die Transformation zur Freude Hast du eine innere Leere? Innere Leere ist ein Gefühl, das viele Menschen kennen und das sich

Weiterlesen »

Persönlichkeitsentwicklung

Deine Persönlichkeitsentwicklung Möglichkeiten und deine Entwicklung Der Prozess der Persönlichkeitsentwicklung Persönlichkeitsentwicklung ist ein Prozess, durch den Menschen ihr Selbstverständnis, ihre Fähigkeiten und ihre Verhaltensweisen verbessern

Weiterlesen »

Das bewusste Leben

BLOG Das bewusste Leben Möchtest du ein Leben führen, was du immer und immer wieder gerne leben möchtest, weil es so schön ist? Hier kannst

Weiterlesen »